Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop

Wir beraten dich gerne vor Ort und finden gemeinsam einen Termin für dein individuelles Tattoo

Call us: +41 (0)32 652 82 49 1.Mai bis 31.Oktober Di + Mi + Fr: 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstags: 13:00 - 20:30 Uhr
Samstags:geschlossen
1.September bis 30.April Di + Mi + Fr: 13:00 - 20:30 Uhr
Donnerstags: 13:00 - 18:00 Uhr
Samstags13:00 - 17:30 Uhr
Jeden ersten Mitwoch im Monat ab 18:00 Uhr geschlossen Jeden ersten Donnerstag im Monat bis 20:30 Uhr geöffnet (mit Ausnahmen: Bitte vorher telefonisch erkundigen)
Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop

Media Lacky's Tattoo Shop in Grenchen

Here you will find media, but in German.


Grenchner Tagblatt, 04.02.1997

Qualität und Hygiene im Vordergrund
Luc Grossenbacher eröffnet einen neuen Tattoo-Shop

"Lacky's Tattoo Shop" befand sich bisher an der Kirchstrasse 19, jetzt hat Luc "Lacky" Grossenbacher an die Kirchstrasse 76 gezügelt. Das neue Tatowierstudio ist eine Art Musterbetrieb mit Vorbildfunktion in Sachen Hygiene.

Media - Lacky's Tattoo Shop in Grenchen

Grenchner Energie: Tattoo-Künstler Lacky Grossenbacher

Schon seit 37 Jahren sticht Lacky Grossenbacher Tattoos. Auch heute noch elektrisiert es ihn, ein anspruchsvolles, grossflächiges Motiv zu tätowieren. Lacky oder Luc, wie er mit richtigem Vornamen heisst, ist in Grenchen kein Unbekannter. 1987 eröffnete er an der Kirchstrasse ein Tätowier-Studio. Seither hat er unzählige Motive appliziert – nicht ohne die Kunden zuvor darüber aufgeklärt zu haben, was es bedeutet, ein Tattoo auf der Haut zu tragen.

zum Artikel

zum Video

Lacky Grossenbacher

Tattoos - gezeichnet fürs Leben

Vom versteckten Erinnerungstattoo am Steissbein bis zum tätowierten Augapfel. Keine Körperstelle, die nicht mit Tinte verziert wird. Im Club sprechen Menschen darüber, wieso sich heute so viele fürs Leben zeichnen.

Tätowierungen haben einen gesellschaftlichen Aufstieg erlebt und sind längst eine Modeerscheinung. Inzwischen sind in der Schweiz bis zu einem Viertel der 15-35-Jährigen tätowiert. [...]

Luc Grossenbacher: «Die jetzige Entwicklung in der Tätowierszene ist bedenklich. Früher sagte man, wer nichts wird, wird Wirt, heute wird tätowiert.»

Jetzt Artikel lesen und Interview anschauen

Lacky Grossenbacher

SWG Zeitungsbericht

SWG Zeitungsbericht herunterladen