Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop

Wir beraten dich gerne vor Ort und finden gemeinsam einen Termin für dein individuelles Tattoo

Jetzt anrufen: +41 (0)32 652 82 49 1.Mai bis 31.Oktober Di + Mi + Fr: 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstags: 13:00 - 20:30 Uhr
Samstags:geschlossen
1.September bis 30.April Di + Mi + Fr: 13:00 - 20:30 Uhr
Donnerstags: 13:00 - 18:00 Uhr
Samstags13:00 - 17:30 Uhr
Jeden ersten Mitwoch im Monat ab 18:00 Uhr geschlossen Jeden ersten Donnerstag im Monat bis 20:30 Uhr geöffnet (mit Ausnahmen: Bitte vorher telefonisch erkundigen)
Lacky's Tattoo Shop Lacky's Tattoo Shop

Informationen und Tipps Lacky's Tattoo Shop in Grenchen

Tattoo-Tipps

Auf was müsst ihr also achten, wenn ihr euch etwas tätowieren lassen wollt:

  • Fragt in nahegelegenen Geschäften nach, wie lange das Studio schon besteht.
  • Erkundigt euch wie lange derjenige schon tätowiert.
  • Seht euch den Laden genau an, ob er sauber geführt wird.
  • Seht euch seine Arbeiten an, die er gerade gemacht hat und verlasst euch nicht auf irgendwelche Fotos. Vergleicht die Fotos mit der frischen Tätowierung, denn allzu oft werden einem Fotos mit Arbeiten gezeigt, die derjenige gar nicht selbst gemacht hat.
  • Erkundigt euch, ob und mit was sterilisiert wird. Lasst euch die Geräte zeigen und versichert euch, dass diese auch benutzt werden und nicht nur Dekoration sind.
  • Wird folgendes nach jedem Kunden gewechselt: Nadeln, Nadelführungen, Farbtöpfe und Handschuhe?
  • Wird der Arbeitsplatz nach jedem Kunden gereinigt und desinfiziert?
  • Und vor allem, seht euch verschiedene Studios an, damit ihr vergleichen könnt, bevor ihr euch definitiv tätowieren lasst, denn denkt daran, eine verpfuschte Tätowierung ist nicht einfach zu retuschieren, überdecken oder zu entfernen.

Wenn ihr bei allen Studios, die ihr euch anseht und nach diesen Punkten checkt, wisst ihr danach auch, bei wem ihr euch schlussendlich tätowieren lasst.

Vorsicht

Es gibt in der heutigen Zeit leider viel zu viele Tätowierstudios, in denen unseriös und nicht sauber gearbeitet wird. Ganz zu schweigen, von den zum Teil katastrophalen Tätowierungen die gemacht werden. An dem ihr als Kunden nicht ganz unschuldig seit. Dies, weil ihr euch gedankenlos einem Tätowierer in die Hände begebt ohne dass ihr euch vorher genau erkundigt habt. Solche Tätowierer interessiert es überhaupt nicht, ob seine Arbeiten gut sind oder nicht, oder ob ihr seine Arbeiten für gut befindet. Im Gegenteil, gerade weil sie wissen, dass ihre Arbeiten schlecht sind, verlangen sie überhöhte Preise, da sie sowieso davon ausgehen, dass ihr mit Sicherheit kein zweites Mal zu ihnen gehen werdet. Und solltet ihr es, wegen einer Beanstandung der Arbeit, doch noch mal wagen dahin zu gehen, werden sie mit Sicherheit noch die Frechheit besitzen, für die Behebung der Beanstandung ein weiteres Entgelt zu verlangen. Sollte es ihnen nicht gelingen die Beanstandung zu beheben, kommt mit Garantie die Standardausrede dieser Tätowierer ''Es liegt an deiner Haut, dass das nicht geht.''

Nun lasst euch gesagt haben, dass ein erfahrener Tätowierer, jede gesunde Hautart tätowieren kann und dies nie ein Grund sein wird, dass eine Tätowierung nicht gut werden kann. Denn dies liegt einzig und alleine an dem Tätowierer.


Bio-Tattoo

Die sogenannten Biotattoos sind eine Trenterscheinung, welche aus dem kosmetischen Bereich des Permanent Make-Up entstanden sind. Diese Art der Tätowierung hat die Eigenschaft in kürzester Zeit zu verblassen. Die grundliegende Idee der Permanent Technik liegt darin, die Farbe in die oberste Hautschicht zu implantieren. Dies ist jedoch fast nicht möglich. Ein gewisser Prozentsatz mag wohl in die oberste Schicht implantiert werden, der grössere Anteil hingegen gelangt bei diesem Prozess in die zweite Hautschicht und verbleibt somit ein Leben lang. Teilweise sind die Farben welche für Permanent Make-Up verwendet werden auch nicht so stark lichtresistent, dadurch kommt es noch zusätzlich zu einer starken Verblassung.

Grundsätzlich ist von diesen Biotattoos abzuraten, denn es gibt keinerlei Beweis oder Garantie, dass diese Art der Tätowierung gänzlich verschwindet, es werden immer Rückstände zu sehen sein und diese sehen meistens alles andere als "schön" aus. Wer sich trotzdem ein Biotattoo machen lassen möchte, soll den Anbieter Fragen, ob ihm dieser eine schriftliche Garantie ausstellt, dass das von ihm erstellte Biotattoo in dem von ihm genannten Zeitraum gänzlich verschwindet. Wenn er sich weigert eine solche Garantie auszustellen, dann können sie davon ausgehen, das es ihm klar Bewusst ist, dass dieses Biotattoo nie mehr ganz verschwinden wird und somit dürfte seine Behauptung den Tatbestand der "Vorspiegelung falscher Tatsachen" erfüllen.

Also mein Rat: Last die Hände davon, wenn schon tätowieren, dann richtig!